Klimakrise ist jetzt.

         

Fast jeden Tag gibt es diese Nachricht in der einen oder anderen Form.

Aber wie und wo fangen wir an?

Im Sommer 2020 standen wir genau vor der gleichen Frage. Wir haben Zeitungsartikel gelesen. Wir haben Dokus geschaut. Wir haben anders gegessen. Wir haben unser Motorrad verkauft. Wir waren bei Friday for Future Demos.
Wir haben uns mit Umweltpolitik auseinandergesetzt. Wir haben diskutiert. Wir haben so viel diskutiert. Und dann hatten wir doch das Gefühl, dass das alles viel zu langsam geht. Dass wir viel zu wenig Leute erreichen.

Dass es echt schwierig ist, seine eigenen Gewohnheiten zu verändern.

Als interdisziplinäres 14-köpfiges Team, aus den Bereichen Architektur, IT und Psychologie, zimmerten wir in zwei Tagen einen Prototypen unserer ersten Klima-App. Von Anfang an Teil des Teams: die Stabsstelle Smart City der Stadt Münster und die Kampagne KlimaMischpoke/UnserKlima2030 von der Klenko der Stadt Münster, die das Projekt mit ihrer Expertise und neuen Ideen voranbringen.

Unser Abschlusspitch konnte die Jury des Münster Hack 2020
überzeugen und sicherte uns den ersten Platz!

Sofort stand fest, dass wir das Projekt weiterführen wollten – nun mit dem „Solution Enabler“-Förderprogramm des Münster Hack als weiteren wichtigen Unterstützer.

Wir gingen zurück ans Zeichenbrett, und erarbeiten seit dem die App von Grund auf. Wir freuen uns schon darauf, Sie euch zu zeigen, wenn Sie fertig ist.

Consent Management mit Real Cookie Banner